logo-verlag-st-peterStadtpfarrkirche zum hl. Ulrich - Wieselburg

ÜbersichtStadtpfarrkirche Wieselburg
Stadtpfarrkirche zum hl. Ulrich, Außenansicht
Herzlich Willkommen!

Das 1976 zur Stadt erhobene Wieselburg liegt im niederösterreichischen Mostviertel am Zusammenfluss der Großen und der Kleinen Erlauf. Besondere Sehenswürdigkeiten sind neben der Pfarrkirche, einige Schlösser und der Kulturpark Eisenstraße. 25 Gemeinden sorgen hier mit Engagement dafür, dass das vielfältige Kulturgut in der Eisenwurzen bewahrt und weiterentwickelt wird. Die Hintergründe der Entwicklung dieser Pfarrkirche machen neugierig auf eine Entdeckungsreise. Seien Sie willkommen im ältesten und einzig aufrechten Gebäude aus der Babenbergerzeit.

» Lesen Sie mehr ...

Das Dorf Berg mit altem Pfarrhof nach einer Zeichnung von Josef Pfeiffer aus dem Jahr 1824

Geschichte

Im Zuge des ottonisch-salischen Reichskirchensystems schenkt Kaiser Otto II. 976/979 dem später heilig gesprochenen Regensburger Bischof Wolfgang einen Platz am Zusammenfluss der Großen und Kleinen Erlauf, der „Zuisila“ genannt wurde. Der hl. Wolfgang errichtet dort ein „castellum“ (= Fliehburg) zum Schutz der Mutterpfarre der gesamten Region. In der Mitte des bewehrten Platzes lässt er eine repräsentative Kirche erbauen..

» Lesen Sie mehr ...

Blick in den Innenraum des Erweiterungsbaus

Rundgang durch die Stadtpfarrkirche

Vom ottonischen Zentralbau sind noch fünf Achtel des ursprünglichen Bestandes erhalten. Im Oktogon entdeckt man freigelegte Freskierungen von hohem kunstgeschichtlichem Wert, einen barocken Hochaltar aus rotgrauem Marmor und an der Mittelsäule bzw. dem anschließenden Durchbruchspfeiler zum modernen Hauptschiff ungefasste Schnitzfiguren. Das neue Kirchenschiff prägen die Glasmalereien der Fenster sowie die farbenprächtigen Mosaike über den Altären..

» Lesen Sie mehr ...

Friedenskreuz nach einem Entwurf von Hannes Scheruga, 1992

Rund um die Kirche

Am Weg rund um das Kirchengebäude finden sich verschiedene Grabmäler, ein Friedenskreuz und Mauerreste des ehemaligen Wehrturms aus dem 11. Jahrhundert.

» Lesen Sie mehr ...

Innenraum der Schlosskapelle zur hl. Gottesmutter in Weinzierl

Schlosskapelle zur hl. Gottesmutter in Weinzierl

Östlich vom Schloss Weinzierl in der Gemeinde Wieselburg-Land steht die Kapelle zur Hl. Gottesmutter, deren Außenbau eine bemerkenswerte Mischung aus Stilelementen der ausklingenden Nachgotik und der Renaissance zeigt..

» Lesen Sie mehr ...

12. Kreuzwegstation

Fotogalerie

» Weiter zu den Fotos ...

 
teaser-wieselburg

Online-Kirchenführer

Diesen Kirchenführer jetzt online blättern. Mit Zoom-Funktionen
für Bild- und Textdetails.
» online blättern