logo-verlag-st-peterStadtpfarrkirche in Steyr

ÜbersichtStadtpfarrkirche Steyr
Herzlich Willkommen!

Liebe Besucher der Stadtpfarrkirche Steyr! Herzlich willkommen im Steyrer Münster! Diese Kirche ist eine der bedeutendsten gotischen Kirchen des Landes, die auch als die kleinere Schwester des Wiener Stephansdoms bezeichnet wird. Entdecken Sie die sichtbarren und verborgenen Schönheiten dieser Kirche. Sie ist das Zeugnis des Glaubens durch Jahrhunderte in der Stadt Steyr, und das soll sie bleiben.

Bedenken Sie, wenn Sie durch die Kirche gehen, was 'Anton Bruckner, der oft in dieser Kirche gewirkt hat, im "Locus iste" so schön ausgedrückt hat: '"Dieser Ort ist von Gott geschaffen, ein unschätzbares Geheimnis, kein Fehl ist an ihm". Das Staunen soll auch Ihnen das verborgene Geheimnis nähher bringen.

Pfarrer Mag. Roland Bachleitner

Eine kurze Baugeschichte

Als Residenzstadt der Ottokare (auch: Otakare) gewann die Stadt Steyr, strategisch günstig am Zusammenfluss von Steyr und Enns gelegen, bereits vor dem Jahre 1000 an Bedeutung. Nachdem die Stadt auch Hauptstadt der Steiermark geworden war, wurde Steyr im Mittelalter durch Eisenhandel und Eisenbearbeitung zur mächtigsten und wichtigsten Stadt ob der Enns.

» Lesen Sie mehr ...

Rundgang um die Pfarrkirche

Rund um die Kirche gibt es viel zu entdecken. Im Westen findet man die Kriegerdenkmäler und die Vorhalle mit wertvollen Grabdenkmälern, im Norden sieht man den Baldachinvorbau mit Portalgewändefiguren in den Nischen und den türmchenbekrönten Orgelaufgang. Das Südportal zeichnet sich durch dekorative Baudetails aus.

» Lesen Sie mehr ...

Führung durch die Kirche

Am besten erlebt man die Ausgewogenheit der gotischen Hallenkirche, in der das Mittelschiff und die Seitenschiffe von annähernd gleicher Höhe und  Breite sind, wenn man von Westen her zum Chor blickt.

» Lesen Sie mehr ...

Die Margaretenkapelle

Die Margaretenkapelle (südlich neben der Kirche) war einer von zwei Sakralbauten, die im 15. Jahrhundert innerhalb des Friedhofbereiches um die Steyrer Stadtpfarrkirche errichtet wurden. Während die nach ihrem Stifter benannte „Traindtenkapelle“ im Laufe des 19. Jahrhunderts nach und nach verfiel, wurde die Margaretenkapelle immer wieder instand gesetzt und damit bis heute eine kontinuierliche Nutzung ermöglicht.

» Lesen Sie mehr ...

Fotogalerie

» Weiter zu den Fotos ...

 

teaser-bischofshofen


Online-Kirchenführer

Diesen Kirchenführer jetzt online blättern. Mit Zoom-Funktionen
für Bild- und Textdetails.
» online blättern