Page 25 - kirchenfuehrer-st-peter

This is a SEO version of kirchenfuehrer-st-peter. Click here to view full version

« Previous Page Table of Contents Next Page »

23

Linkes Querschiff

Der Maria-Säul-Altar, 1761–1764, gehört wie sein Pendant, der Klein-Vitalis-Altar im rechten Querschiff, zu den ältesten Altären der Kirche. Die Marienstatue aus Kunststein stammt aus der Zeit um 1420. Die Tradition schreibt sie dem Salzburger Erzbischof Thiemo († 1101) zu, der im Auszugsbild dargestellt ist.

Der Amandusaltar beherbergt die Reliquien des dritten Klosterpatrons, des hl. Amandus. Der Tradition nach hat der hl. Rupert die Reliquien von Worms mit nach Salzburg gebracht. Das Altarbild vom Kremser Schmidt zeigt die Enthauptung Johannes des Täufers. Das Deckenfresko zeigt die Auffindung des Grabes des hl. Amandus.

Maria Säul

Page 25 - kirchenfuehrer-st-peter

This is a SEO version of kirchenfuehrer-st-peter. Click here to view full version

« Previous Page Table of Contents Next Page »