logo-verlag-st-peterKirchen und Kapellen der Pfarre Schwarzach im Pongau

ÜbersichtKirchen und Kapellen der Pfarre Schwarzach im Pongau

intro-01

Kirchen und Kapellen der Pfarre Schwarzach im Pongau

Die Ortsentwicklung ist eng verknüpft mit dem Bau einer benediktinischen Missionsstation mit Kirche nach 1736, die 1839 von Erzbischof Kardinal Schwarzenberg erworben und zu einer Krankenanstalt ausgebaut wurde – heute die zweitgrößte Klinik des Landes Salzburg. Die Leitung übernahmen die Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul. Die benachbarte ehemalige Missionskirche mit ihrer Rokokofassade ist heute Pfarrkirche zur Unbefleckten Empfängnis Mariens. Im 1972 von Wolfram Köberl gemalten Hochaltarblatt ist das Kirchenpatrozinium thematisch verbunden mit der Geschichte des Gotteshauses.

Das hoch über Schwarzach gelegen Schloss Schernberg beherbergt das noch von Fürst Schwarzenberg gegründete, heutige St.-Vinzenz-Heim. Die zugehörige Schlosskapelle Maria Heimsuchung besitzt einen spätgotischen Flügelaltar mit der künstlerisch wertvollen „Schernberger Muttergottes“.

 
teaser-schwarzach-im-pongau