logo-verlag-st-peterDie Kirchen von Thaur

ÜbersichtDie Kirchen von Thaur
Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt
Herzlich Willkommen!

Jede Kirche lebt und kann Geschichten der Begegnung Gottes mit den Menschen erzählen – sei es bei der Feier der Sakramente, bei Prozessionen und dem Rosenkranzgebet oder beim stillen Verweilen und Betrachten. Das religiöse Leben im Dorf Thaur ist abwechslungsreich, und vieles an religiösem Brauchtum ist hier noch lebendig und wird gepflegt.

» Lesen Sie mehr ...

Gottvater mit Heilig-Geist-Taube

Geschichte

Thaur liegt am östlichen Fuß der Nordkette, an der alten Dörferstraße von Innsbruck nach Hall. Funde aus der Römerzeit und dem Mittelalter weisen auf eine frühe Besiedelung hin. Der heilige Romedius, der Patron des Dorfes, dürfte zwischen dem 9. und 11. Jahrhundert gelebt haben. Er wurde vermutlich als reicher Grundherr im Zusammenhang mit dem Schloss Thaur geboren. Im Mittelalter war die Salzgewinnung von Bedeutung, 1643 wurde der Bau der Vigilius-Kirche auf Kosten der Salinenbeamten vollendet.

» Lesen Sie mehr ...

Blick zum Nordturm der Pfarrkirche

Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt

Eine christliche Kultstätte aus der Zeit um 450 dürfte am Beginn der Pfarrkirche stehen, ihr folgten romanische und gotische Bauten, die Kirche wurde 1453 bis 1462 zu ihrer heutigen Form erweitert. Der Nordturm entstand im 15. Jahrhundert und erhielt 1716 den oktogonalen Aufbau und doppelten Zwiebelhelm. Das Innere wurde mehrmals umgestaltet, heute tragen die Fresken des „Nazarenermalers“ FRANZ XAVER PERNLOCHNER II. maßgeblich zur Raumwirkung bei. Ebenso bedeutsam sind die Kunstwerke der Maler- und Bildhauerfamilie Giner.

» Lesen Sie mehr ...

Friedhofskapelle

Die Friedhofskapelle und der Friedhof

Die 1497 errichtete Totenkapelle wurde 1773 in ihre heutige Gestalt gebracht und mit dem Kuppelfresko der Auferstehung Christi von Johann Endfelder aus Schwaz 1838 vollendet.

» Lesen Sie mehr ...

Schlosskirche

Die Schlosskirche zu den hll. Aposteln Petrus und Paulus und zum hl. Romedius

Die Kirche zu den heiligen Aposteln Petrus und Paulus und zum hl. Romedius liegt auf einem idyllischen Flecken über dem Dorf in der Nähe der Burgruine. Diese Kirche und auch der Schutzpatron Romedius haben wohl einen besonderen Platz im Herzen der Thaurer Bevölkerung. Seit jeher wird auf ihre Ausstattung und Pflege besonderer Wert gelegt, und auch der Besuch der Gottesdienste spiegelt die Beliebtheit dieses alten Heiligtums.

» Lesen Sie mehr ...

Torbogen, Kalvarienberg

Kalvarienberg

Im 19. Jahrhundert wurden sieben Kapellen mit Kreuzweg-Darstellungen errichtet, das reizvolle Ensemble ergänzen die Kreuzkapelle und ein Heiliges Grab.

» Lesen Sie mehr ...

Kirche zum hl. Vigilius

Die Kirche zum hl. Vigilius

Der 1420 erwähnten Vigilius-Kirche wurde von den Salinenbediensteten der hl. Rupert als zweites Patrozinium hinzugefügt, sie haben auch 1643 den heutigen Kirchenbau vollendet.

» Lesen Sie mehr ...

Kapelle Maria Loreto

Die Kapelle Maria Loreto

Die Kapelle Maria Loreto an der Hallerstraße ist die erste Nachbildung des Hauses von Nazareth im deutschen Sprachraum, sie wurde 1589 errichtet.

» Lesen Sie mehr ...

Bildsäule Apostel Paulus

Berufungsweg

Die  fünf Stationen mit Bildsäulen laden zum Gebet um geistliche Berufungen ein.

» Lesen Sie mehr ...

Himmelfahrt Mariens, Fresko

Fotogalerie

» Weiter zu den Fotos ...