logo-verlag-st-peterDie Kirchen des Thierseetales

ÜbersichtDie Kirchen des Thierseetales
Pfarrkirche St. Margaretha
Herzlich Willkommen!

Die Kirchen im landschaftlich reizvollen Thierseetal haben uns als lebendiges Bekenntnis zum christlichen Glauben viele bemerkenswerte Kunstwerke hinterlassen. In der Pfarrkirche St. Margaretha in Vorderthiersee etwa beeindruckt eine ungewöhnliche Darstellung des gekreuzigten Christus an einem stilisierten Astkreuz, in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Hinterthiersee die „Tränenmutter“, das Gemälde der Schmerzhaften Muttergottes mit den Leidenswerkzeugen Christi, und in der Pfarrkirche in Landl das Mariahilf-Gnadenbild.

St. Margaretha mit Blick auf Thiersee

Zur Orts- und Pfarrgeschichte

Westlich von Kufstein verläuft in unmittelbarer Grenznähe zu Bayern das landschaftlich reizvolle Thierseetal, kontrastreich umrahmt von sanften Hügeln und steilen Gebirgsgruppen (Hinteres Sonnwendjoch 1986 m), mit dem malerischen Thiersee auf einer Meereshöhe von 616 Metern. Seit 1891 sind Vorder- und Hinterthiersee eigenständige Pfarren, auch Landl, das schon 1786 eine eigene Seelsorge erhielt. Alle Kirchen werden heute von einem gemeinsamen Seelsorger betreut.

» Lesen Sie mehr ...

Passionsspiele

Die Thierseer Passionsspiele

Die im Jahr 1799 gegründeten Passionsspiele gehen zurück auf ein Gelübde der Thierseer, als Schutz vor der drohenden Kriegsgefahr das Leiden und Sterben Jesu Christi in einem Mysterienspiel darzustellen.

» Lesen Sie mehr ...

lnnenraum der Pfarrkirche

PFARRKIRCHE ST. MARGARETHA IN VORDERTHIERSEE

Die der hl. Margaretha von Antiochien, ihr Fest wird am 20. Juli gefeiert, geweihte Kirche mag schon im 13. Jahrhundert erbaut worden sein, hat aber im Lauf ihres Bestehens grundlegende Veränderungen erfahren, zuletzt durch die Erweiterung 1967. Dabei blieb vom alten Gotteshaus nur der Turm und die halbrunde Apsis erhalten, das Langhaus wurde durch einen geräumigen Neubau ersetzt.

» Lesen Sie mehr ...

Pfarrkirche St. Nikolaus

PFARRKIRCHE HL. NIKOLAUS IN HINTERTHIERSEE

In der Kirche befindet sich ein besonders eindrucksvolles Gemälde der Schmerzhaften Muttergottes mit den Leidenswerkzeugen Christi, äußerst realistisch gemalt das Antlitz der von Schmerz und Trauer um ihren am Kreuz gestorbenen Sohn gezeichneten „Tränenmutter“.

» Lesen Sie mehr ...

Pfarrkirche Mariahilf

PFARRKIRCHE MARIAHILF IN LANDL

Das Patrozinium „Maria Hilfe der Christen“ (Fest am 24. Mai) hat die Kirche im hinteren Teil des Thierseetales von der älteren Mariahilfkapelle am Klausbach übernommen, in der bis 1795 die Gottesdienste gefeiert wurden.

» Lesen Sie mehr ...

Mariahilfkapelle in Landl

MARIAHILFKAPELLE

Die südöstlich der Pfarrkirche jenseits des Klausbaches gelegene Kapelle entstand 1685/86, der Legende nach als Dankesgabe eines Grafen Fieger von Hirschberg, der hier nur knapp einem Sturz vom Pferd entgangen und dafür den Bau einer Kirche gelobt haben soll.

» Lesen Sie mehr ...

Mariahilf-Gnadenbild

Fotogalerie

» Weiter zu den Fotos ...

 

teaser-thierseetal


Online-Kirchenführer

Diesen Kirchenführer jetzt online blättern. Mit Zoom-Funktionen
für Bild- und Textdetails.
» online blättern