logo-verlag-st-peterDie Kirchen der Stadt Horn

ÜbersichtDie Kirchen der Stadt Horn

intro-01

Die Kirchen der Stadt Horn

Drei Kirchen prägen das Ortsbild der Bezirkshauptstadt Horn, deren älteste Siedlung sich um 1000 auf dem heutigen St. Stephans-Kirchenhügel entwickelte. Hier steht die alte katholische Pfarrkirche St. Stephan mit dem frühbarocken Hochaltar des Horner Bildhauers Caspar Leusering.

An die wechselvolle Horner Kirchengeschichte erinnert die „nachgotische” Marktkirche St. Georg am Hauptplatz, erbaut als Gotteshaus der von 1575 bis etwa 1620 evangelischen Pfarrgemeinde Horn. Unter den Puchheimern, deren Herrschaftswappen die Kirchendecke ziert, war der Ort damals ein Zentrum des Widerstandes der evangelischen Stände gegen das katholische Kaiserhaus.

Die frühbarocke Piaristenkirche besitzt ein Hochaltarbild des Johann Martin Schmidt, genannt „Kremser Schmidt”. Als Teil der ehemaligen Tuchmachersiedlung ist noch die 1656 nach dem oberbayerischen Vorbild erbaute „Altöttinger Kapelle” erhalten.